Montag, 26. September 2016

Messenger und meine Adressbuch Daten

Als ich heute morgen den Bericht von mimikama.at über die aktuellen AGBs von WhatsApp gelesen habe wurde ich etwas nachdenklich.

Auszug aus den AGB
Aus den AGB von WhatsApp geht hervor das ich autorisiert sei, die Kontaktinformationen aus meinem Adressbuch an WhatsApp ständig weiterzuleiten (zu syncronisieren). Dem kann ich eigentlich nicht zustimmen, da ich die Personen deren Kontakte ich in meinem Adressbuch gespeichert habe nicht um Erlaubnis gefragt habe.

Ich habe mir nun überlegt meinen Account bei WhatsApp zu löschen und WhatsApp zu deinstallieren.

Ich könnte wie ich es schon mehrfach praktiziert habe mit SMS und Mail als Kommunikationsmittel leben. Die Gruppen (zwei Stück) welche ich in WhatsApp habe müssten mir die Informationen eben per SMS oder Mail zukommen lassen.

Mir stellte sich aber noch eine andere Frage. Als Nutzer des Facebook Messenger wie sieht es hier mit meinen Adressbuch Kontakten aus? Diese Kontakte habe ich ebenso zu Facebook hochgeladen, wobei ich hier die Möglichkeit habe diese wieder zu löschen. Ob diese dann wirklich nicht mehr für Facebook zur Verfügung stehen wage ich allerdings zu bezweifeln.

WhatsApp lässt mir aus meiner Sicht eigentlich gar keine andere Möglichkeit als den Dienst nicht mehr zu nutzen und meinen Account zu löschen. In Bezug auf Facebook werde ich mir meine gespeicherten Daten auch noch einmal ansehen und dem entsprechend Vorkehrungen treffen.

Ob es wirklich Sinn ergibt WhatsApp nicht mehr zu nutzen, da dieser Messenger von sehr vielen Menschen genutzt wird, muss jeder für sich entscheiden.


Freitag, 9. September 2016

Day One - Vape on

Am Freitag den 09.09.2016 habe ich beschlossen vom rauchen auf das Dampfen umzusteigen. Ich habe seit 6 Monaten gedampft und geraucht, nun ist es an der Zeit den Versuch zu wagen ganz auf das Dampfen umzusteigen.

Das Equipment für den Umstieg
Der Wille ist da, das Liquid auch. Nun wird die Zeit zeigen ob ich es wirklich schaffen werde ganz mit dem Rauchen aufzuhören. Ich werde euch auf dem laufenden halten.

Mittwoch, 31. August 2016

Suicide Squad



Am 20.08.2016 habe ich mir Suicide Squad im Kino angeschaut. Nach dem ich diverse Trailer gesehen habe war für mich klar das ich diesen Film im Kino sehen möchte.

Die Handlung

Die US-Regierung stellt eine Team zusammen das bei sehr riskanten Aufträgen ohne Rücksicht auf Verluste eingesetzt werden soll. Was liegt da näher als gefährliche Verbrecher für dieses Team auszuwählen.


Das Team :
El Diablo
Waylon Jones / Killer Croc
Floyd Lawton / Deadshot
Dr. Harleen F. Quinzel / Harley Quinn
Rick Flagg
Enchantress
Captain Boomerang
Slipknot
Katana

Die Hexe Enchantress erschafft mit Hilfe ihres Bruders Incubus und einer Armee von Monstern eine Waffe um die Erde zu Unterwerfen. Die Regierung gibt vor das es sich um einen terroristischen Angriff auf Midway City handelt und entsendet die Suicide Squad.


Meine Meinung

Prinzipiell gefällt mir die Idee des Films ganz gut. Auch die Mitglieder der Suicide Squad gefallen mir, da ist also Potenzial. Ich ertappe mich aber dabei den Film mit Marvell´s "Guardians of the Galaxy"  zu vergleichen und an diesen kommt Suicide Squad leider nicht heran. Bleibt abzuwarten was die Fortsetzung für uns bereit hält.

Dienstag, 23. August 2016

WhatsApp oder Facebook Messenger


Ich nutze iOS als mein primäres Betriebssystem für Smartphone und Tablet. Für die nonverbale Kommunikation nutze ich überwiegend WhatsApp, was wohl der Tatsache geschuldet ist das WhatsApp bei 99% meiner Freunde und Bekannten genutzt wird.

Als iPhone und iPad Nutzer habe ich aber auch die Vorzüge von iMessage zu schätzen gelernt. Mit der SMS Synchronisation zwischen iPhone und iPad ab iOS 8 kann ich meine Mitteilungen egal auf welchem der beiden Geräte beginnen und fortsetzen, eine sehr angenehme Sache wie ich finde.

SMS ist nur bedingt einsetzbar, da z. B. Sprachnachrichten oder Videos darüber nicht versendet werden können und iMessage funktioniert nur unter iOS. Was bleibt ist WhatsApp, damit habe ich einen Messenger der Plattform unabhängig funktioniert und von fast jedem Smartphone Besitzer genutzt wird.

Ich nutze aber nicht nur iOS sondern schaue hin und wieder bei Android vorbei um auf dem laufenden zu bleiben. Nun komme ich zu einem Problem welches ich mit WhatsApp habe, und was mich immer mehr davon abhält ein Android Gerät länger als ein paar Stunden zu nutzen.
Der Chat Verlauf lässt sich zwar unter iOS wie auch unter Android sichern und wiederherstellen, dies aber nur auf dem OS auf welchem das Backup erstellt wurde. Wechsele ich also für ein paar Tage von iOS auf Android habe ich nicht mehr alle Chats Verläufe komplett. Dies mag zwar für viele von euch egal sein, aber mich stört es. Erst recht nach dem ich vor kurzem folgende Entdeckung gemacht habe, Facebook Messenger kann es.

Ich habe den Facebook Messenger auf allen Geräten installiert seit es die App gibt, aber so gut wie nie verwendet. Nun hat mich vor ein paar Tagen ein Freund via Facebook Messenger angeschrieben und wir führten eine längere Konversation. Dabei wechselte ich zwischen iPhone, Moto X und dem iPad so wie ich es mit iMessage mache (das Moto X bleibt da natürlich außen vor). Dies geschah völlig unbewusst und war nur der Tatsache geschuldet das ich Informationen von den verschiedenen Geräten brauchte. Nach dem wir fertig waren stellte ich fest das der Facebook Messenger mir eigentlich alles bietet was ich mir von einem Messenger erwarte.
  1. Er ist Plattform unabhängig.
  2. Der Chat Verlauf ist auf allen Geräten synchronisiert, ohne das ich etwas tun muss.
  3. Bilder, Sprachnachrichten und Videos können versendet werden.
  4. Er ist fast soweit verbreitet in meinem Bekanntenkreis wie WhatsApp.
  5. Es können Gruppen gebildet werden.
Der Facebook Messenger bietet ebenso eine Verschlüsselung für vorher ausgewählte Chats, diese werden dann aber nicht auf allen Geräten sichtbar.

Ich werde den Facebook Messenger nun wohl öfter nutzen, da mir der Komfort eines Plattform unabhängigen Messengers mit Synchronisation und iPad App sehr gut gefällt. Sollte ich Informationen austauschen die nicht von dritten gelesen werden sollen kann ich ja noch auf WhatsApp oder iMessage zurück greifen bzw. die Verschlüsselung im Facebook Messenger für diese Konversation aktivieren.


Donnerstag, 11. August 2016

Ein Raucher will "Dampfen"



Als ich das erste mal von einem Freund hörte das er mit dem "Dampfen" beginnen will wusste ich noch nicht was das ist. Als ich dann zu Besuch bei eben diesem Freund war, wurde ich mit der Thematik des dampfens vertraut gemacht.


Viel Qualm - London im Nebel war nichts gegen das Wohnzimmer meines Freundes an diesem Abend. Von den Aromen die man zum dampfen bekommt war ich auch auf eine gewisse Art und Weise fasziniert. Die Tabak Aromen waren für mich als Raucher nachvollziehbar aber Aromen wie Kirsch/Banane oder Vanille Pudding? Das hatte für mich nichts mit einem Ersatz fürs rauchen zu tun. Mein erstes Resümee war "Wenn ich rauche dann rauche ich auch richtig, oder ich höre auf".

Einige Wochen später, ich saß mal wieder bei meinem Freund im Wohnzimmer. Er hatte bereits alle Hoffnung aufgegeben mich zum dampfen zu bewegen da ich meinen Standpunkt ja klar ausgedrückt hatte, kam ich auf eine Idee. Ich wollte eigentlich Pfeife rauchen, da der Pfeifentabak vom Geruch und Geschmack wesentlich besser war als eine Zigarette. Das Problem war nur das man für eine Pfeife wesentlich mehr Zeit benötigt als für eine Zigarette. Diese Zeit wollte ich nicht investieren, da ich ja nicht in meiner Wohnung rauche und den Abend nicht im Freien vor dem Haus verbringen wollte. Was wäre aber wenn ich den Geschmack und Geruch einer Pfeife mit der Geschwindigkeit einer Zigarette kombinieren könnte? Ich fragte also meinen Freund an jenem Abend ob dieses Vorhaben mit dem dampfen zu realisieren ist. Ich wollte auch nicht ganz mit dem Rauchen aufhören, sondern nur ab und zu mal dampfen.


Wir suchten also für mich ein einfaches aber gutes Starter Kit mit einem Tabak Aroma das in Richtung Pfeifen Tabak geht. So kam ich zu meiner eVic-VTC Mini mit Tron-S Clearomizer und Tabak Aroma "Black Mamba".

Ich habe das Rauchen nicht aufgegeben, aber ich dampfe nun zusätzlich Liquid mit null Nikotin. Bei Liquids mit Nikotin bekam ich immer ein kratzen im Hals, also führe ich mir das Nikotin noch in Form von Zigaretten zu. Vielleicht finde ich noch die richtige Mischung um die Zigaretten ganz weg zu lassen aber da mache ich mir keinen Stress. Jede Zigarette die ich weniger rauche durch das Dampfen ist ein Erfolg. Im Übrigen dampfe ich momentan nur noch Frucht Aromen und ich muss sagen das macht mir richtig Spaß. Es ist für mich mittlerweile der Kontrast der das Dampfen gegenüber dem Rauchen interessant macht.

Donnerstag, 4. August 2016

Das iPad Pro als Ersatz für mein Notebook




Ich nutze schon seit Jahren das iPad um Privat im Internet zu surfen oder soziale Netzwerke zu besuchen. Mails abrufen und beantworten, YouTube Videos schauen oder eBooks lesen funktioniert auch wunderbar. Mein Notebook brauche ich für diese Dinge also nicht einzuschalten. Wofür ich mein Notebook noch benötigt habe war für Texte oder Tabellen, dafür war das iPad Display einfach zu klein, alles andere habe ich mit dem iPad erledigt.

Nach dem Apple nun das iPad Pro 12,9" vorgestellt hatte dachte ich "Das könnte mein 13" Notebook ersetzen". Ein weiterer Vorteil des iPad ist nämlich die bessere Akkulaufzeit und die Portabilität. Ich habe irgendwann begonnen mein iPad überall dabei zu haben. Auf diese Idee wäre ich mit meinem Notebook nie gekommen.

Ich habe mir also das iPad Pro 12,9" Wifi/LTE 128GB in Silber geholt und wollte nun mein Notebook durch das iPad ganz ersetzen. Was soll ich sagen, es hat funktioniert.

Ich habe ein Office 365 Abo und somit das komplette Office Paket auf dem iPad und auf einem 12,9" Display macht das schreiben von Texten auch weniger Probleme. Die on Screen Tastatur auf dem iPad Pro hat eine Größe auf welcher man gut schreiben kann und was noch viel wichtiger ist, es bleibt mehr sichtbare Platz für das zu bearbeitende Dokument. Mit der entsprechenden App kann ich auch direkt vom iPad aus drucken oder scannen. Die letzte Sache für die ich mein Notebook benutzt habe kann ich nun auch auf dem iPad erledigen.

Meine gesamten Daten liegen auf meinem NAS, wenn ich ein Dokument unterwegs benötige kopiere ich es auf das iPad. Meine Musik kommt über die Cloud und die Lieder oder Alben die ich unterwegs hören möchte werden offline auf dem iPad gespeichert. Das selbe mache ich mit Filmen.

Nun möchte ich noch mein Zubehör und die Apps nennen die ich mit meinem iPad verwende :

- Apple Magic Keyboard (ist wesentlich günstiger als die Apple Tastatur für das iPad Pro)
- Apple Pencil (zum Unterschreiben von PDF Dokumenten und Notizen)
- iPad Pro Hülle von EasyAcc Amazon
- Tasche für das iPad und Zubehör von Speedlink "Escudo" Amazon

- FileExplorer (Datei Manager) AppStore
- PDF Expert 5 (PDF Dateien erstellen und bearbeiten) AppStore
- Scanner Pro 7 (Scannen von Dokumenten) AppStore

Für mich hat das iPad Pro meinen Notebook komplett ersetzt und ich vermisse auch nichts. Mit dem richtigen Zubehör und Apps auf dem iPad ist dies auf jeden Fall im privaten Umfeld möglich.


Sonntag, 24. Mai 2015

Rubinrot : Liebe geht durch alle Zeiten (1) von Kerstin Gier

Um mir die Zeit bis zum Erscheinungstemin von "Die Seiten der Welt - Nachtland" zu verkürzen habe ich begonnen die Edelsteine-Trilogie von Kerstin Gier zu lesen. Den ersten Band "Rubinrot : Liebe geht durch alle Zeiten" habe ich nun fertig gelesen und mir gefällt die Geschichte bisher sehr gut. Es ist eine Mischung aus Zeitreise und Liebesgeschichte mit einem Hauch von Mystik, genau das was ich momentan gerne lese.

Inhaltsangabe :

Eigentlich ist Gwendolyn eine relativ normale 16-jährige aus London: Sie geht in die 10. Klasse der Saint Lennox High School und ihre Noten sind relativ gut. Sie hat eine beste Freundin namens Leslie und eine sehr nervige Verwandtschaft samt eingebildeter Cousine.


Ihre Familie hat aber ein Geheimnis: Ihre Cousine Charlotte ist eine Zeitreisende. Jedenfalls sind sich da alle sicher. Schon seit frühester Kindheit wurde sie darauf vorbereitet, durch die Zeit zu reisen. Nun scheint es jeden Augenblick so weit zu sein, dass Charlotte zum ersten Mal in die Vergangenheit reist. Doch plötzlich findet sich Gwendolyn statt Charlotte im London um die letzte Jahrhundertwende wieder.

Als wäre die Verwirrung allein für Gwendolyn nicht schon groß genug, sind Charlotte und deren Mutter Glenda natürlich empört und der Meinung, Gwen wolle sich nur wichtig machen.

Es stellt sich heraus, dass Gwendolyn nicht, wie angenommen, einen Tag nach Charlotte Geburtstag hat, sondern am gleichen Geburtstermin, der schon vor Jahrhunderten für die Zeitreisende ausgerechneten wurde.

Nun ist das Chaos natürlich perfekt: Gwendolyn kann weder reiten, noch fechten und kennt sich kein bisschen mit dem angemessenen Verhalten in der jeweiligen Zeit aus. Zudem sind diese "Wächter" der dubiosen "Loge des Grafen von Saint Germain" alle sehr geheimnisvoll und keiner scheint ihr zu trauen. Gwen ist klar, dass sie keinen von ihnen besonders leiden kann - vor allem nicht Gideon de Villiers, den männlichen Zeitreisenden ihres Alters.


Ich habe nun direkt "Saphirblau : Liebe geht durch alle Zeiten" weitergelesen. Wenn der zweite Teil genauso Spannend wird wie der erste Teil könnte es zum ersten Mal passieren das ich eine Trilogie am Stück durchlese.